Design Post

60 Jahre Museumsbau

Jubiläumsfeier im Museum für Angewandte Kunst Köln

Am 24. Mai 1957 wurde das Gebäude an der Rechtschule, das heutige Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), als erster großer Museumsneubau im Nachkriegsdeutschland in Anwesenheit von Bundespräsident Theodor Heuss eröffnet.

Am 1. Juli 2017 laden wir zur Open-Air-Party in den Innenhof des Museums ein, um mit uns das Architekturjubiläum zu feiern. Aus dem Kompakt-Team stehen The Modernist (live), Jules sowie Tobias Thomas (DJ-Acts) auf der Bühne.

Die fast 25jährige Geschichte des Lebens- und Produktionszusammenhangs »Kompakt« reicht von den kleinen Anfängen eines Kölner Plattenladens über ein zum expandierenden Familienbetrieb geformten Unternehmen bis hin zu einem der weltweit einflussreichsten Label für elektronische Musik. Musiker wie Justus Köhncke, COMA, Sascha Funke, Rex The Dog, Superpitcher, DJ Koze, Tobias Thomas oder Matias Aguayo werden genauso selbstverständlich mit dem Kompakt-Sound in Verbindung gebracht wie internationale Headliner wie Kölsch, Gui Boratto, Pachanga Boys, Patrice Bäumel und natürlich Labelchef Michael Mayer.

1957 wurden in Köln einige wegweisende Gebäude vollendet, deren Vorgängerbauten im Zweiten Weltkrieg zerstört worden waren. Dazu gehörte nicht nur die Empfangshalle des Hauptbahnhofs, sondern auch zwei der bedeutendsten Kulturbauten der Stadt: das Opernhaus am Offenbachplatz mit seinem Architekten Wilhelm Riphahn und das von Rudolf Schwarz und Josef Bernard errichtete Gebäude des Wallraf-Richartz-Museums, das seit 1989 Heimstatt des Museums für Angewandte Kunst Köln ist. Am 24. Mai 1957 wurde der Neubau an der Rechtschule, das heutige MAKK, als erster großer Museumsneubau im Nachkriegsdeutschland in Anwesenheit von Bundespräsident Theodor Heuss eröffnet.

Samstag, 1. Juli 2017

16 - 22 Uhr: Open-Air-Party

„KOMPAKT IM MAKK. 60 Jahre Museumsbau – eine Architekturikone“

The Modernist (live)

Tobias Thomas (DJ-Act)

Jules (DJ-Act)

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des MAKK.