Design Post

Zeitraum launcht Curtain 

Designed by Läufer & Keichel, 2020

Der Tisch CURTAIN erscheint wie eine flüchtige Momentaufnahme, in der die Zeit Inne hält: die Statik steht im Widerspruch zu einer fließenden organischen Bewegung.

Ein augenscheinlich schwereloser Vorhang, dünnwandig, geschmeidig und weich, dabei präzise gefertigt aus hochwertigem Massivholz, der gleichzeitig die großformatige Massivholz-Tischplatte trägt; ein Moment, der uns tief Atem holen lässt.

CURTAIN spielt – ähnlich einer Skulptur – mit unserer Wahrnehmung: Die Symbolik der Welle wird umso stärker, je mehr sich die Materialität des Massivholzes unterordnet.

Überrascht von dieser harmonischen Symbiose zwischen Form und Material nehmen wir den Tisch dennoch als zurückhaltendes Gesamtbild wahr, die „Vorhänge" vermitteln durch ihren Rhythmus eine Atmosphäre schwebender Gelassenheit und innerer Ruhe. 

CURTAIN ist ein reiner Massivholz-Tisch: Die prägnante Form der Welle wird aus dem vollen Material herausgearbeitet, ein fast bildhauerischer Akt, interpretiert durch modernste CNC- Technik.

Die Wangen werden anschließend sorgfältig von Hand geschliffen und geölt, die fließende Bewegung erwacht dadurch zum Leben.

Trotz seiner Geschmeidigkeit ist CURTAIN ein Monument: Mit einer großen Geste dient er als Konferenztisch oder versammelt als Esstisch Familie und Freunde. 

Die Tischplatte ist in rechteckiger Form oder mit halbkreisförmiger Kontur erhältlich. Ob Esche, Nussbaum oder Eiche, die Maße reichen bis zu monumentalen 4,0 Meter Länge mit durchlaufendem Holzbild.

ZEITRAUM verarbeitet ausschließlich Laubhölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft und verzichtet auf die chemische Behandlung des Holzes. Die Holzoberflächen der ZEITRAUM Möbel sind mit rein natürlichen Ölen geschützt. Diese werden auf die hochfein geschliffenen Flächen aufgebracht, wodurch eine seidenglatte, widerstandsfähige Oberfläche entsteht. Beim Ölen wird das Holz mindestens 2 mm tief imprägniert. Diese natürliche Oberflächenbehandlung ist frei von Schadstoffen. Das Holz kann atmen, Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben. Für den stark beanspruchten Objekteinsatz ist alternativ eine optisch gleichwertige lackierte Oberfläche möglich.